zuruek btn
BMW Boxer Band 1
Alle Modelle mit zwei Federbeinen von 1969 bis 1984

Derzeit in der 4. , gründlich überarbeiteter Auflage von 2013.
Gründlicher als jemals zuvor werden hier die BMW „Zweiventil“-Boxer-Motorräder vorgestellt. Diese Baureihe debütierte Ende 1969 mit den /5-Modellen. Eine lange Erfolgsgeschichte nahm ihren Anfang und endete nach mehr als einer Viertelmillion gebauten Motorrädern erst 1996 mit der R 80 GS Basic.

Im vorliegenden ersten Band werden alle Modelle mit zwei Federbeinen vorgestellt. Das sind die Maschinen der Baureihen der /5 /6 und /7. Dazu kommen die Modelle der R 45, R 65, R 65 LS und schließlich die R 80 RT, R 100 CS, R 100 T, R 100 RT und R 100 RS, die bis 1985 gebaut wurden. Nicht nur, dass alle Serienmodelle und noch nie gezeigte Prototypen detailliert beschrieben werden, auch die Väter dieser Maschinen kommen zu Wort. Alle Rahmen- und Motornummern, sichtbare und unsichtbare Detailänderungen, gebaute Stückzahlen, Tipps zum Gebrauchtkauf, zur Identifizierung und zur Restaurierung dieser zu Klassikern gereiften Maschinen ergänzen den vorliegenden Band.

Autor:
Einband: gebundene Ausgabe
Seiten: 176
Format: 210 x 280 mm
Erscheinungsdatum: April 2013
Verlag: Bodensteiner Verlag
Preis: 29,80 EUR
amazonbutton
BMW Boxer Band 2
Alle Modelle mit Einarmschwinge von 1980 bis 1996

Derzeit in 3. , überarbeitete und ergänzte Auflage von 2017.
Dieser zweite Band zum Thema BMW-Zweiventiler behandelt die ab August 1980 im Spandauer Werk vom Band gelaufenen Modelle mit einseitiger hinterer Radaufhängung, oft auch als „Einarmschwingen“ bezeichnet. Das sind alle G/S- und GS-Modelle mit Zweiventilboxermotor. Dazu kommen die R 80 ST, die R 65, R 80, R 100 RS und R 100 RT ab 1985 sowie die R 100 R, die R 100 R Mystic samt den Classic-Modellen von 1995.

Die Beschreibung der Maschinen erfolgt systematisch nach dem Vorbild des ersten Bandes, der in den Kreisen der BMW-Freunde erfreulich breite Anerkennung fand. Welche Überlegungen und Aktivitäten dem Erscheinen der ersten R 80 G/S und ihrer Nachfolgemodelle mit dem Zweiventilmotor voraus gingen wird hier ausführlich behandelt.

Autor:
Einband: gebundene Ausgabe
Seiten: 186
Format: 210 x 280 mm
Erscheinungsdatum: April 2013
Verlag: Bodensteiner Verlag
Preis: 29,80 EUR
amazonbutton
BMW Boxer Band 3
Alle Modelle mit zwei Federbeinen von 1969 bis 1996

Der dritte Band zum Thema BMW-Zweiventiler behandelt alle Modelle dieser Baureihe von den ersten /5-Modellen ab Herbst 1969 bis zu den letzten R80GS Basic, die im Dezember 1996 von den Spandauer Bändern rollten. Als Autor konnte der in Fachkreisen geschätzte Ingenieur und Dozent Helmut Heusler gewonnen werden. Heusler ist beruflich im Bereich Automobilentwicklung tätig. Sein Steckenpferd sind seit 30 Jahren die klassischen Zweiventil-Boxermotorräder von BMW. Er fährt, repariert und optimiert diese Maschinen intensiv. Der von Heusler erarbeitete Erfahrungs- und Wissensschatz macht dieses Buch zu einer unvergleichlichen Informationsquelle. Besonders für Fahrer, die hinsichtlich Instandhaltung und Detailverbesserung hohe Ansprüche stellen.

Ca. 500 Abbildungen, gut verständliche Erklärungen und ein umfangreicher Tabellenteil lassen keine Fragen offen. Neue Erfahrungen mit den Maschinen und viele Trends und Fragestellungen, die aktuell in der  Zweiventilszene herumschwirren, finden Niederschlag in der neuen Ausgabe. Persönliche Erfahrungen mit einer R 80, Fragen zu Laufverhalten, Abstimmung und Feintuning sowie interessante Beispiele von Umbauten komplettieren das Bild und geben dem Buchuntertitel „repariert und optimiert“ noch mehr Substanz. 

Autor:
Einband: gebundene Ausgabe
Seiten: 288
Format: 210 x 280 mm
Erscheinungsdatum: Oktober 2016
Verlag: Bodensteiner Verlag
Preis: 39,00 EUR
amazonbutton
BMW Boxer Band 4
BMW R 90 S, R 100 S und R 100 CS von 1973 bis 1984

Das vierte BMW Boxer-Buch genügt -wie die anderen Titel des Verlages- hohen fachlichen Ansprüchen. Die Monographie über die populärste BMW der 1970er Jahre und ihre nicht minder schönen Nachfolgemodelle mit 1000 cm³ Hubraum erzählt alles was es über die R 90 S, ihr aufsehenerregendes Design, ihre Entstehungsgeschichte, ihre Modellpflege, ihre Besonderheiten und ihre sensationellen Sporterfolge zu wissen gibt.

Auch das Zubehörprogramm wird vorgestellt. Dazu finden sich viele praktische Tipps zum risikolosen Gebrauchtkauf und zum technischen Unterhalt der Zweirad-Ikone.

Autor:
Einband: gebundene Ausgabe
Seiten: 160
Format: 210 x 280 mm
Erscheinungsdatum: Juli 2015
Verlag: Bodensteiner Verlag
Preis: 29,80 EUR
amazonbutton
Honda CB 750
Nanahan - Das Motorrad des Jahrhunderts

Nanahan – schlicht 7 und 50 bedeuten diese Worte im Japanischen, doch vor fünf Jahrzehnten begann damit eine Revolution. Hondas CB 750 wurde nicht nur zum »Motorrad des Jahrhunderts« gewählt, mit ihr stieß die gesamte Motorradindustrie in neue Dimensionen vor.

Reinhard Hopp, der Soichiro Honda noch persönlich kennenlernte, skizziert die Stationen dieses millionenfach gebauten Traums. Er beschreibt Entwicklung, Technik, Variationen und Prototypen, nimmt das Zubehör ebenso unter die Lupe wie die Folgegenerationen. Ein umfangreicher Datenteil rundet diese mit etlichen Fotos garnierte Monografie des ersten Bigbikes ab.

Der Autor Reinhard Hopp ist weltweit anerkannter Spezialist für die CB 750 Four Modellreihe. Er hat beste Kontakte zu den Werken und hat zahlreiche Veröffentlichungen zum Thema verfasst. Mit dem Thema der vierzylindrigen Honda-Motorräder befasst er sich seit mehr als 25 Jahren aktiv und verfügt daneben in Europa über das umfassenste Bildarchiv dieses Genres.

Leseprobe: Honda CB 750: Nanahan - Das Motorrad des Jahrhunderts

Autor: Reinhard Hopp
Einband: gebundene Ausgabe
Seiten: 224
Format: 230 x 265 mm
Erscheinungsdatum: Februar 2017
Verlag: Motorbuch Verlag
Preis: 39,90 EUR
amazonbutton
Triumph Bonneville
Modellgeschichte einer Motorradlegende

Legende auf zwei Rädern

1958 stellte die britische Marke Triumph das erste Motorrad mit Namen Bonneville vor, ab 1959 rollte es in die Verkaufsräume. Ein Geschwindigkeitsrekord auf dem Bonneville-Salzsee gab dem Spitzenmodell der schon damals berühmten Reihe von Triumph-Zweizylindern seinen Namen. In den folgenden fast dreißig Jahren sollte die Bonneville das Flaggschiff des britischen Motorradbaus bleiben und mithilfe einer Arbeiterkooperative sogar dessen Zusammenbruch noch um einige Jahre überleben. Mit kurzen Unterbrechungen wurde die legendäre „Bonnie“ bis 1988 gebaut.

Und seit Anfang des 21. Jahrhunderts ist sie wieder da! Eine Firmenneugründung führt seit 1990 den Namen Triumph weiter und etablierte ihn wieder erfolgreich am Markt. Im Jahr 2000 war es dann soweit: Eine neue Bonneville stand auf den Rädern – im Design und Motorenkonzept angelehnt an die Legende, in Technik und Leistung ein blitzsauberes, modernes Motorrad.

Mick Duckworth und James Mann präsentieren die Geschichte eines der berühmtesten Motorräder überhaupt. Jedes Modell wird mit außergewöhnlich schönen Fotos und den wichtigsten technischen Daten vorgestellt – ein Fest für die zahlreichen Bonnie-Fans.

•  Modellgeschiche seit 1959 
•  mit Fotos und technischen Daten
•  mit kompakter Triumph-Markengeschichte

Autoren: Mick Duckworth, James Mann
Einband: gebundene Ausgabe
Seiten: 240
Format: 240 x 287 mm
Erscheinungsdatum: September 2013
Verlag: Delius Klasing
Preis: 29,90 EUR
amazonbutton
Yamaha Zweitakt
Von der YA1 bis zur RD 500 und DT 400 Straßenmaschinen, Enduros, Mokicks seit 1955 Prototypen, Sonderserien, Umbauten

In den 1950er Jahren wurde der Motorradmarkt noch von Deutschen, Italienern und Engländern beherrscht. NSU war der größte Motorrad-hersteller der Welt, DKW fuhr Umsatzrekorde ein, und BMW versorgte das Volk mit robusten Viertakt-Modellen. Doch dann kamen die Japaner. Yamaha stellte 1955 das erste Modell vor, die einzylindrige YA1 mit Zweitaktmotor und 125 cm³ Hubraum. Handelte es sich anfangs noch um gut gemachte Kopien deutscher Produkte, änderte sich das radikal 1959 mit der Präsentation der YDS1: Mit zwei Zylindern, 250 cm³ und 20 PS sowie fortschrittlichem Design war die Japanerin eine echte Sportskanone. Als die Nachfolgemodelle und vor allem die legendären RD-Typen mit 250, 350 und 400 cm³ ab 1964 auch in Deutschland angeboten wurden, gab es für die Fans kein Halten mehr. Das Motorrad wurde zum Spaßmobil, die giftigen Zweitaktmotoren ermöglichten bis dahin unbekannte Fahrleistungen.

Dieses großformatige, 280 Seiten umfassende Buch zeichnet präzise die Geschichte der quirligen Yamaha-Zweitaktmodelle seit 1955 nach. Historische Mopeds, Mokicks, Leichtkrafträder, 125er und größere Modelle bis hin zur flüssiggekühlten Rakete RD 500 (vier Zylinder, 88 PS, 225 km/h) und zu den überaus erfolgreichen, geländetauglichen Enduro-Modellen werden ausführlich beschrieben. Zeitzeugen erinnern sich an die Jahre, als das Motorradgeschäft einen goldenen Boden hatte. Auch alle wichtigen international angebotenen Modellvarianten (Asien, USA, Europa, sogar Australien) werden anhand von über 800 meist farbigen Fotos und Prospektabbildungen gezeigt. Ein umfassendes Kapitel über Prototypen und Spezialmodelle rundet das Werk ab.

Autoren:
Autor Peter Abelmann ist Sammler historischer Yamaha-Zweitakter und weltweit anerkannter Experte auf diesem Gebiet. Vielen ist er auch als PeterA aus unserem Forum bekannt. Co-Autor Axel Koenigsbeck hat die Yamaha-Entwicklung seit den 1970er Jahren aktiv begleitet und zahllose Testberichte sowie mehrere Bücher zum Thema veröffentlicht.

Autoren: Peter Abelmann, Axel Koenigsbeck
Einband: gebundene Ausgabe
Seiten: 224
Format: 245 x 285 mm
Erscheinungsdatum: April 2017
Verlag: Schneider Media
Preis: 49,90 EUR
amazonbutton
Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com